Mischa Barton Germany - Forum
Mischa Barton Germany - Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Umfrage: Maddis TV-Tipp
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 08. Februar 2006 17:07 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Tja, Pech gehabt ... :frech:

... die Kästchen fürs Ankreuzen habe ich zuvor entfernt, ts, ts, ts ... :zwinker:

Nun, da sich inzwischen manch eine und auch manch anderer im Mischa TV-Guide umgeschaut hat, das Feedback bislang jedoch ausgeblieben ist :( (von einer rühmlichen Ausnahme abgesehen, danke dafür :)), würde ich an dieser Stelle gerne einmal erfragen, was die schweigende Mehrheit denn so von diesem Service hält, bzw. ob sie auch einen Nutzen daraus zieht ...

Nein, um weiteren Fragen vorzubeugen ;), mir ist nicht bereits die Puste ausgegangen, ich stelle diese Frage vor allem deshalb, da ich heute erstmalig einen Non-Mischa-Termin angepriesen habe ...

Bei Gefallen würde ich auch zukünftig mir interessant und unterhaltsam erscheinende Filme vorstellen und kommentieren
- in loser Folge, so wie es meine Zeit erlaubt und die Lust es hervorbringt.


Mit cineastischem Gruß
Maddicted

P.S. Um euch den Klick zum Mischa TV-Guide zu sparen ;), setzte ich den Beitrag auch in diesen Thread.

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 08. Februar 2006 17:08 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Heute um 1.20 Uhr


Logo - ARDMein erster richtiger Freund
(OT: My First Mister | Tragikomödie | Deutschland/USA 2001 | 95 Min)


Der 17-jährigen Jennifer ist fast jedes Mittel recht, um ihre Umwelt mit ihrer punkig-rebellischen Aufmachung zu schocken. Ihre Haltung zum Leben ändert sich erst, als sie den 32 Jahre älteren, allein stehenden Herrenmode-Verkäufer Randall kennen lernt: Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die sowohl das Leben der aufbrausenden Jennifer als auch das des zurückhaltenden Randall, der ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt, für immer verändern wird...
„Mein erster richtiger Freund” ist eine berührende Tragikomödie. In den Hauptrollen sind Albert Brooks und Leelee Sobieski zu sehen.
[Text: Das Erste / Fotos: Paramount Classics]


Jennifer - Eulogy # ...
Darsteller:
Albert Brooks(Randall)
Leelee Sobieski(Jennifer)
Desmond Harrington(Randy Harris, Jr.)
Carol Kane(Mrs. Benson)
Mary Kay Place(Patty)

Regie:
Christine Lahti

Termine: Heute !!! - Mi/Do 8./9. Februar um 01.20 Uhr im Ersten.

Randall und Jennifer„Maddi” meint:
Für diesen feinen Film werfe ich gern einen Blick hinaus aus unserer behaglichen, kleinen Mischa-Welt, schließlich gibt es auch andere Talente, die in ansprechenden Filmen mitspielen. Darüber hinaus zählt Leelee Sobieski schön länger zu meinen persönlichen Favoriten - ebenso dieser Film, der mit Witz, Gefühl und Verstand die anrührende Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft erzählt ...
Wer an Mischa und Trent in Lawn Dogs Gefallen gefunden hat, wird gewiss auch diesen Film in sein Herz schließen.

Was das Erste sich allerdings mit diesem Ausstrahlungstermin leistet, ist alles Andere als Erste Güte. Bleibt zu hoffen, dass die Zweitverwertung in den Dritten Programmen demnächst einladendere Sendeplätze bereithält.
Erfreulich: Die DVD zum Film gibt es vielerorts günstiger als für die empfohlenen 9,99 Euro, mein deutsches Exemplar habe ich vor einem Jahr als Sonderposten für 2,99 Euro erstanden. MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Grullus
Moderator
*****
ID # 84



-202-329-914
  Erstellt am 08. Februar 2006 18:42 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
also ich finde den Mischa TV-Guide sehr komfortabel. Machst du echt super. :) Weiter so *g*

-----------------------
Gestern war heute noch morgen

Beiträge: 461 | Mitglied seit: Mai 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 186


  Erstellt am 08. Februar 2006 20:23 (#4)  |  Zitat Zitat
Also, echt eine geile Sache! :respekt:
Muss dich ja einen Haufen Zeit kosten... Vielen Dank für die Mühen!

Anscheinend hat Premiere Gefallen an "Octane" gefunden. Das ist ja krass, wie oft die das senden. :eek:

Ich kenne eine ähnliche Rubrik aus dem Forum von Eintracht Frankfurt (ich bin Eintracht-Fan...), dort macht sich der zuständige Mod ebenfalls täglich die Arbeit und erstellt: "Schwarz auf Weiß", ein Thread in dem die täglichen Zeitungsberichte über die Eintracht gesammelt und diskutiert werden. Wäre vielleicht auch mal eine Möglichkeit für hier. Wobei wir wohl nicht davon ausgehen können, dass es täglich Berichte über Mischa gibt.

Freiwillige vor! ;)

Das mit den Mischa-unabhängigen Filmen finde ich auch eine klasse Sache... Allerdings müsstest du dann wohl noch einen neuen Thread eröffnen.

Tom

P.S.: Super Neckermann-Abwandlung! :)

IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 08. Februar 2006 20:56 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Tom:
Das mit den Mischa-unabhängigen Filmen finde ich auch eine klasse Sache... Allerdings müsstest du dann wohl noch einen neuen Thread eröffnen.


Das würde ich lieber vermeiden und diese Beiträge statt dessen farblich abgesetzt im TV-Guide unterbringen (erste Farb-Tests sind ja bereits in Erprobung).

Einen weiteren Thread möchte ich mir ersparen, weil mir das selber zuviel Produktionsdruck auferlegen würde -
freiwillig macht einfach mehr Spaß ... :)

Das Wichtigste bleibt letztlich der Nutzen für alle „Mischa-Süchtel”, keinen potentiellen Termin zu verpassen - oder sich den günstisten auszuwählen ... ;)


Geht wieder Farben rühren
Maddicted

-----------------------

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Das_Orakel
Tart
**
ID # 165


  Erstellt am 09. Februar 2006 16:03 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Und noch auch von meiner Seite:

Herzlichen Dank, Maddicted !

Ich bin ein persönlicher Fan deines (Mischa)TV- Guide. Ich werfe mindestens einmal am Tag ein Blick rein, um zu schauen, was gerade sehenswertes im Flimmerkasten läuft.
Ob nun mit oder ohne Mischa. Das soll so viel bedeuten wie, dass ich deinen Tipp mit Leelee Sobieski schon gesehen habe und ihn auch gut fand. Man kann aus ihm ein durchaus schönes Fazit entnehmen.... aber genug dazu.

Es ist schön das es noch ein paar Leute gibt, die sich in ihrer Langweile noch sinnvoll zu beschäftigen wissen :frech: :zwinker2:
Und hier noch das allzu gern gesehene
Mach weiter so ! :danke:

Hochachtungsvoll :super:
Das_Orakel

-----------------------
[align=center][/align]

Beiträge: 245 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 251


  Erstellt am 11. Februar 2006 21:50 (#7)  |  Zitat Zitat
Ich finde es einfach super!!!

IP-Adresse: gespeichert
Nabucco
Lawn Dog
**
ID # 178


  Erstellt am 12. Februar 2006 14:44 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hi maddis,
da muss ich meinen Senf auch nochmal beitragen!!!

Sehr coole Sache!!! Ich schau auch oft rein und finde es einfach super.

Bitte bitte mach das weiter :frechgrins:

Beiträge: 119 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 13. Februar 2006 18:36 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Sonntag um 0.15 Uhr


Logo - Sat.1Higher Learning - Die Rebellen
(OT: Higher Learning | Drama, Campus | USA 1995 | 120 Min)


Eine engagierte, aufmerksam beobachtende Bestandsaufnahme der Konflikte in der US-amerikanischen Gesellschaft, beispielhaft dargestellt am Campus einer Universität. Eine Studentin wird von einem Kommilitonen vergewaltigt, ein Schwarzer rebelliert wütend gegen Benachteiligungen, ein Einzelgänger findet trügerische „Geborgenheit” bei neonazistischen Skinheads. Weitere Episoden ranken sich um Homosexualität, Feminismus und Antisemitismus und verbinden sich zu einem irritierend doppelbödigen Spiel, in dem Campus-Klamauk sich mit erschreckenden Realitätspartikeln mischt, was Spannung und Nachdenklichkeit zugleich bewirkt.
[Text: FILMEvonA-Z.de]

Taryn & Kristen
Darsteller:
Omar Epps(Malik Williams)
Kristy Swanson(Kristen Connor)
Michael Rapaport(Remy)
Jennifer Connelly(Taryn)
Ice Cube(Fudge)

Regie & Buch:
John Singleton

Termin: - So 19. Februar um 0.15 Uhr auf Sat.1.

Professor Phipps & Malik„Maddi” meint:
Hm, gar nicht so einfach, bei diesen Film den Einstieg zu finden ... für mich. Nicht, dass dieser Film seinen Zuschauern größere Schwierigkeiten bereiten würde, sich in die Handlung hineinzufinden und dabei den drei Neuen - Kristen, Malik und Remy - auf ihren persönlichen (Irr-)Wegen in das Leben am Campus über die Schulter zu lugen - im Gegenteil! Am Ende jedenfalls, ... - [NEIN, zuallererst habe ich mich über die Inhaltsangabe der „ProSiebenSat.1 Welt GmbH” geärgert, weil sie dermaßen besch... war, dass ich sie hier nicht verwenden mochte, die jetzige ist kaum besser, doch zumindest weniger schlecht. So, das musste raus!] - ... Am Ende jedenfalls, fühle ich mich nach dem Anschauen jedes Mal „so richtig gut ergriffen” und „durch den Wolf gedreht”. Einiges scheint zwar unschlüssig, inkonsequent oder gar mit Klischees beladen, doch Singletons Mischung geht für all jene auf, die nicht jede Aktion sofort hinterfragen (oder sich auf ihre ideologische Brille gepinkelt fühlen!) und sich dem Sog der Ereignisse hingeben. Zurück bleibt das vage Gefühl, jenem Mysterium auf die Schliche gekommen zu sein, «wie sowas von sowas kommt» ... Und: Das ist doch schon eine ganze Menge, oder?! :zwinker: MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 16. Februar 2006 17:08 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Sonntag um 20.15 Uhr


Logo - ATVplusAlmost Famous - Fast berühmt
(OT: Almost Famous | Komödie, Drama, Musik | USA 2000 | 122 Min)


San Diego, 1973: Der erst 15-jährige William Miller träumt zum Leidwesen seiner Mutter von einer Karriere als Musikjournalist. Über Irrwege bekommt er eines Tages die Chance seines Lebens: Er soll für das renommierte „Rolling Stone Magazin” einen Artikel über die aufstrebende Band „Stillwater” schreiben. Ehe er sich versieht sitzt er mit den Rockstars im Tourbus. Schnell wird er Teil der Fangemeinde, welche die Band von Konzert zu Konzert begleitet. So lernt er auch die junge Penny Lane kennen. Ein Mädchen, das alles hinter sich gelassen hat, nur um ihren Idolen nahe zu sein. William findet sich plötzlich inmitten einer Welt wieder, von der Andere nur träumen. Er ist mittendrin im Mythos von „Sex, Drugs and Rock n’Roll”. Doch die Wirklichkeit sieht immer etwas anders aus...
[Text: ATVplus / Fotos: Dreamworks LLC]

William & Penny backstage
Darsteller:
Billy Crudup(Russell Hammond)
Kate Hudson(Penny Lane)
Frances McDormand(Elaine Miller)
Jason Lee(Jeff Bebe)
Patrick Fugit(William Miller)

Regie & Buch:
Cameron Crowe

Termin: - So 19. Februar um 20.15 Uhr auf ATVplus.

The members of the Stillwater tour„Maddi” meint:
Vielleicht sollte ich in diesem speziellen Fall zunächst mit einer Umfrage beginnen: Wie viele Zuschauer in Österreich können ATVplus empfangen, wie viele davon widerum sind zudem Mitglieder in ebendiesem Forum und darüber hinaus selbst in diesen „ereignisärmeren Mischatagen” aktiv, so dass diese Umfrage (und dieser Programm-Tipp!) von jener vagen Zielgruppe überhaupt wahrgenommen werden kann? Liest vielleicht gar niemand mehr mit ...? :(
Schade, denn diese ebenso mitreißende wie humorvolle Betrachtung einer Jugend in den ausklingenden Tagen originärer Rockmusik zählt - wenn nicht, wie für mich zu den allerbesten überhaupt, so doch - zu den herausragenden Filmen der letzten Jahre. Regisseur Cameron Crowe, zugleich Verfasser des Oscar prämierten autobiographischen Drehbuches, ist es gelungen, seine Erlebnisse und Erfahrungen zu einem bewegenden Roadmovie zu verquicken. Das hervorragend besetzte und gut aufgelegte Ensemble sorgt - zusammen mit dem erstklassigen Soundtrack - für eine derart dichte und warmherzige Atmosphäre, die den teilhaftig gewordenen Zuschauer schließlich wünschen lässt, der Film möge bitte nicht zu Ende gehen ... Zum Glück gibt es für all jene noch die Doppel-DVD mit einem 40 Minuten längeren Director’s Cut.
Übrigens, „Almost Famous” ist auch einer von Mischas Lieblingsfilmen ... :)
MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 17. Februar 2006 18:08 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Dienstag, 0.45 Uhr


Logo - NDRSpurlos verschwunden
(OT: Spoorloos | Thriller (ab 16) | NL/F 1988 | 102 Min)


Das niederländische Paar Saskia und Rex ist auf dem Weg nach Südfrankreich. An einer Tankstelle will Saskia Getränke kaufen und kehrt nicht mehr zurück. Für Rex beginnt ein Alptraum.
Drei Jahre sucht Rex Hofmann vergeblich. Dann macht ihm ein Unbekannter per Brief das Angebot, Licht in das Dunkel zu bringen. Als der Schreiber sich zu erkennen gibt, weiß Hofmann, das dieser Lemorne für das Verschwinden - und den Tod? - Saskias verantwortlich ist. Er lässt sich auf ein lebensgefährliches Spiel ein.

[Text: NDR / Foto: lantaren-venster.nl]

Termin: Di 21. Feb 2006 um 00.45 Uhr im NDR.

Spoorloos - NL/F 1988„Maddi” meint:
Eigentlich hatte ich mich vor einigen Jahren bereits von Regisseur und Drehbuchautor George Sluizers eigenem Hollywood-Remake - 1993 verfilmt mit Jeff Bridges und Kiefer Sutherland - ausgezeichnet gemartert gefühlt ...

Als mir später dann jedoch sein fünf Jahre älteres niederländisches Original widerfuhr, kam mir quälend zu Bewusstsein, welch abgrundtiefe Bösartigkeit tatsächlich in einem Menschen dämmern kann, um dir alsbald kaum minder tief unter die Haut zu fahren ...
Nichts für zartbesaitete Gemüter!
MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 18. Februar 2006 04:17 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Mittwoch um 21.20 Uhr


Logo - Pro7Girls United
(OT: Bring It On | Komödie | USA 2000 | 87/100 Min)


Torrance Shipman ist überglücklich: Sie wurde zum Captain des erfolgreichen Cheerleader-Teams „Toros” gewählt. Doch die große Ernüchterung lässt nicht lange auf sich warten, denn Torrance muss feststellen, dass ihre Vorgängerin sämtliche Choreographien bei den „Clovers”, dem afroamerikanischen Konkurrenz-Team, abgekupfert hat! Dummerweise steht die Meisterschaft kurz bevor, und jetzt muss auf die Schnelle ein neues Programm her - oder vielleicht doch nicht?
[Text: ProSieben / Fotos: Universal Studios]

Catfight - Torrance vs Isis
Darsteller:
Kirsten Dunst(Torrance Shipman)
Eliza Dushku(Missy Pantone)
Jesse Bradford(Cliff Pantone)
Gabrielle Union(Isis)
Clare Kramer(Courtney Egbert)

Regie:
Peyton Reed

Termine: Mi 22. Februar um 21.20 Uhr auf ProSieben
(Wh. Sa 25.2. um 5.00 Uhr)


Bring It On - Promoshot„Maddi” meint:
Zeit: Vorhin. Ort: Der Wohnzimmertisch. Darauf eine aufgeschlagene TV-Zeitschrift. Bereits das längere Betrachten der Seite für den kommenden Mittwoch erweckt Argwohn unter den Anwesenden, ich könnte mich alsbald aus der laufenden Unterhaltung zurückziehen, um mich wieder einmal „in ungelesene Worte zu ergießen” ... Gar nicht so unwahrscheinlich. ;) Doch unmittelbar darauf entdecke ich bei meinem Freund ein spöttisches Blitzen in den Augenwinkeln, während meine Partnerin sich unverhohlen anschickt, ihm per bemitleidendem Blick so etwas zu signalisieren wie: „Nicht genug, dass er uns damals ...” - Tja, und ich mag ihn immer noch! :) Zum Glück stehe ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine da. Eine den Mitgliedern dieses Forums recht vertraute Person hat unlängst auf die Frage, was sie denn u. a. gerne in ihrer knappen Freizeit macht, geantwortet: «I love to watch cheesy movies like Bring It On; that’s one of my favorites ...» Danke für die Unterstützung, Mischa. ;) MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Das_Orakel
Tart
**
ID # 165


  Erstellt am 19. Februar 2006 19:50 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
"
I'm sexy, I'm cute! I'm popular to boot!
I'm bitchin', great hair! The boys all love to stare!
I'm wanted, I'm hot! I'm everything your not!
I'm pretty, I'm cool! I dominate this school!...
"



Ja ja ich mag diesen Film.

Bring It On, oder bei uns besser bekannt als Girls United, ist schon ein toller Film.
Ich kann nur sagen das ich mich Dienstag Mittwoch Abend vor den Fernseher setzen werde und dem Sender Pro 7 fröhne.

Toller Tipp Maddi :super:
Besonders für Mooniz bzw. Ralf :zwinker2:

T T T Torrance! :applaus:
Das_Orakel

-----------------------
[align=center][/align]

Beiträge: 245 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Enigma
Webmaster
******
ID # 9



-321-741-665
  Erstellt am 19. Februar 2006 20:16 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
..und für Eni :frech: :frechgrins:
Denn Kiki mag ich auch :D Aber auch Eliza Dusku zeigt sich ja von einer guten Seite. Das Schöne am Film ist ja, dass er nicht ganz so klischeehaft ist und das Cheerleading auch mal unter einem anderen Gesichtspunkt zeigt :)
Ich finde den Film auch gut, da auch die Extras auf der DVD gut sind, war dies ein absoluter Pflichtkauf :) Darüberhinaus scheinen die Einschaltqouten nicht schlecht zu sein, den ProSieben wiederholt den Film nicht zum ersten Mal :coolclass:

Beiträge: 1450 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 19. Februar 2006 20:35 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ja na klar orakel!!
den werde ich mir auf jeden fall angucken, obwohl ich das
jeden tag könnte, da ich auch die dvd habe. :D
aber setzt dich lieber am mittwoch vor den fernseher
und nicht am dienstag! :zwinker2:

übrigens... für almost famous hat kiki auch vorgesprochen
und hat nur ganz knapp gegen kate hudson 'verloren'.
aber cameron crowe hat kiki nie aus den augen gelassen
und hat sie ja dann für elizabethtown verpflichtet. (die dvd kommt am 2.3.06 raus!:D)

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Das_Orakel
Tart
**
ID # 165


  Erstellt am 19. Februar 2006 23:45 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von mooniz:
aber setzt dich lieber am mittwoch vor den fernseher
und nicht am dienstag! :zwinker2:



Manoman, ich glaube ich werde langsam alt. :haeh:
Besten Dank für den Tipp. Ich hätte mich sonst noch gewundert. Anstatt der Cheerleader mit ihren akrobatischen Höchstleistungen, hätte ich Ärzte gesehen, die versuchen zahlreiche Leben zu retten. :zwinker:

Also auf ein Neues: Mi 22. Februar um 21.20 Uhr

ciao
Das_Orakel

-----------------------
[align=center][/align]

Beiträge: 245 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 22. Februar 2006 15:19 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Sonntag um 00.30 Uhr


Logo - MDRIch liebe Dick
(OT: Dick | Komödie | USA 1999 | 88 Min)


Washington in den frühen Siebzigerjahren. Die USA befinden sich in einer politischen Krise, der Vietnam-Krieg findet kein Ende, und der Präsident Richard Nixon steckt in einem aufreibenden Wahlkampf. Aber wenn man 15 ist, macht man sich um solche Dinge wenig Gedanken. Betsy Jobs und Arlene Lorenzo interessieren sich jedenfalls nur für die drei großen M’s: Mode, Männer, Musik. Und es kommt ihnen nicht besonders merkwürdig vor, dass sie eines Nachts im „Watergate”-Gebäude, wo Arlene mit ihrer Mutter wohnt, einem Mann begegnen, der offensichtlich dunklen Geschäften nachgeht...
[Text: MDR / Fotos: Columbia Pictures, Inc.]

Betsy & Arlene with Dick
Darsteller:
Kirsten Dunst(Betsy Jobs)
Michelle Williams(Arlene Lorenzo)
Dan Hedaya(Präsident Richard M. Nixon)
Will Ferrell(Bob Woodward)
Bruce McCulloch(Carl Bernstein)

Regie:
Andrew Fleming

Termine: So 26. Februar um 0.30 Uhr im MDR

Betsy & Arlene„Maddi” meint:
Um das Vergnügen an dieser „sehr eigenwilligen Aufdeckung” eines der größten amerikanischen Politskandale zu steigern, kann es nicht schaden, mit den Fakten vertraut zu sein, die den Sturz von „Dick” (Kosename für Richard; Spitzname von Nixon) tatsächlich herbeiführten: Die Watergate-Affäre (oder kurz Watergate) wurde nach dem Gebäudekomplex benannt, in dem während des Präsidentschaftswahlkampfes 1972 ein Einbruch in das Hauptquartier der demokratischen Partei stattfand. Der von Robert Woodward und Carl Bernstein von der Washington Post aufgedeckte Polit-Skandal stürzte die Vereinigten Staaten von Amerika in eine Verfassungskrise und führte nach einer Reihe von Enthüllungen schließlich am 8. August 1974 zum Rücktritt des republikanischen Präsidenten Richard Nixon (Quelle: Wikipedia).
Obschon diese spritzige Komödie in der synchronisierten Fassung Einbußen in Sachen Sprachwitz hinnehmen muss, - ins englische rückübersetzt kann der deutsche Titel ebenso bedeuten, dass jemand „seiner Liebe zum männlichen Genital Ausdruck verleiht” ;) - sind dank der herrlich einfältig spielenden Hauptdarstellerinnen kurzweilige 90 Minuten Filmspaß garantiert! Ach ja, ein paar Kekse zum Knabbern wären auch nicht verkehrt. ;) MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 22. Februar 2006 19:40 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
oh, der läuft schon wieder?
der film lief letztens schonmal auf arte.
manno mann, im moment laufen ganz schön viele filme
mit kiki, z.b. auf premiere: vergiss mein nicht!, mona lisas lächeln und
spider-man 2. :D

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 23. Februar 2006 18:37 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Sonntag um 22.25 Uhr


Logo - ArteCity of God
(OT: Cidade de Deus | Drama (ab 16) | Bras./F/USA 2002 | 125 Min)


Der schüchterne Buscapé lebt in der „Cidade de Deus” - einem Armenviertel von Rio de Janeiro - und träumt davon, ein berühmter Fotograf zu werden. Gemeinsam mit dem rücksichtslosen Dadinho, der die Drogenhändler bewundert, wächst er inmitten von Armut, Kriminalität und Gewalt in der Militärdiktatur Brasiliens auf. 20 Jahre später sind beide am Ziel: Buscapé ist ein erfolgreicher Pressefotograf, Dadinho nennt sich inzwischen Zé Pequeno und ist der gefürchtetste Drogenboss Rio de Janeiros. Als er die Freundin des friedliebenden Mane Galinha vergewaltigen lässt, sinnt dieser auf Rache. In Rio beginnt ein offener Krieg zwischen den Drogenbanden.
[Text: ARTE / Fotos: Miramax]

Angélica & Buscapé
Darsteller:
Alexandre Rodrigues(Buscapé)
Leandro Firmino da Hora(Zé Pequeño)
Matheus Nachtergaele(Sandro Cenoura)
Philippe Haagensen(Bené)
Alice Braga(Angélica)

Regie:
Fernando Meirelles

Termin: So 26. Februar um 22.25 Uhr auf ARTE

Buscapé„Maddi” meint:
Nachdem sich am kommenden Sonntag gleich vier sehenswerte Filme um 20.15 Uhr das Leben schwer machen, besser gesagt um die Gunst des Zuschauers werben, steht dem so Umworbenen ohne weitere Atempause der eigentliche Höhepunkt des Fernsehabends ins Haus, denn wer „City of God” gesehen hat, weiß dass der wahre Kampf ums Überleben in den Favelas - den Elendsvierteln - im Schatten des Zuckerhutes alles Andere als ein solches -schlecken bedeutet. Regisseur Meirelles setzt den Betrachter gekonnt und unmittelbar den Winkelzügen des Schicksals aus, das beinahe hinter jeder Ecke neuerlich die Würfel über Leben und Tod entscheiden lässt ... Ein filmisches Meisterwerk.
Was war vorher nochmal? - Genau, Werbung. Und dies im Überfluss :( ... die angehängten Werbeminuten der Privaten ergeben folgende Hitliste: Unangefochten in Front steht der Hero auf ProSieben (36,36 %), nicht ganz 8 Mile dahinter trailert Sozialschmus mit Eminem auf RTL (33,66 %), das nostalgische Cinema Paradiso wird auf Tele 5 (25 %) zum Leben erweckt, während K1 in Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa (23,66 %) den Beweis antritt, dass Leo gar nicht so blöd ist wie Titanic-Hasser uns immer gerne weismachen wollten ... ;)
Nun gut, wen diese Auswahlmöglichkeiten überfordern, der mag sich mit folgender Alternative zufrieden geben, die sich schließlich einem der Protagonisten in der „City of God” eröffnet: «Krieg ich ’n Job oder werd ich berühmt?» Oder vielleicht besser gefragt, wie bleibt er am Leben? MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 24. Februar 2006 14:21 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - Maddi's Wor(l)dMaddi’s TV-Tipp - Mittwoch um 23.15 Uhr


Logo - WDRDas Geheimnis ihres Todes
(OT: The Virgin Suicides | Tragikomödie | USA 1999 | 90 Min)


Frühlingserwachen und Verwirrung der Gefühle in einer amerikanischen Kleinstadt der 70er Jahre, die hier nicht als Ära des Liberalismus, sondern als Hort allzu kleinbürgerlichen Denkens erscheinen.
[Text: WDR / Fotos: Paramount Classics]

Therese, Lux, Mary & Bonnie Lisbon
Darsteller:
James Woods(Mr. Lisbon)
Kathleen Turner(Mrs. Lisbon)
Kirsten Dunst(Lux Lisbon)
Josh Hartnett(Trip Fontaine)
A.J. Cook(Mary Lisbon)

Regie & Drehbuch:
Sofia Coppola

Termin: Mi 1. März um 23.15 Uhr im WDR

Josh Hartnett als Trip Fontaine„Maddi” meint:
Bereits der dritte TV-Tipp binnen 8 Tagen: Kirsten Dunst ist einfach nicht totzukriegen! ;) Vielleicht mit diesem melancholisch-ironischen Film nach dem Roman „Die Selbstmord-Schwestern” von Jeffrey Eugenides. Schätzt euch glücklich Leute, wenn die Kerkermeister eurer „pubertären Hölle” sich anders gebaren als durch das sittenstrenge Regiment einer wunderbar verachtenswerten Kathleen Turner und den Rückgrat amputierten James Woods dargestellt, der jedem ehelichen Konflikt kleinlaut zu entfliehen trachtet ...
Regiedebütantin Sofia Coppola ist es gelungen, die Hilflosigkeit und Erstarrung aller Beteiligten in watteweiche Bilder zu hüllen, der ätherische Soundtrack des französischen Pop-Duos „Air” schließlich komplettiert diesen ausweglos erscheinenden Albtraum in moll, aus dem zu erwachen unmöglich scheint. Mich hatte dieser Film seinerzeit derart beeindruckt, dass ich bereits ungeduldig wurde, als ich später von Coppolas Folgeprojekt „Lost in Translation” mit Bill Murray und Scarlett Johansson erfahren hatte. Nicht zu unrecht, wie sich herausstellen sollte ... :)
In einer Nebenrolle dabei: Hayden Christensen, Mischas Partner aus
„The Decameron”. MMMMM


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Mischa Barton Germany | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2012 Tritanium Scripts