Mischa Barton Germany - Forum
Mischa Barton Germany - Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Mischa wurde erwischt!
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 28. Dezember 2007 09:25 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
tja, eine nicht ganz so tolle nachricht erreicht uns heute über mischa.
sie wurde mit alkohol am steuer erwischt! :(
alles weitere kann man hier oder hier lesen. ihr polizeifoto kann man auf tmz.com sehen. :D
damit reiht sie sich in eine lange reihe junger mädels ein, wie paris, nicole, lindsey, britney usw...,
die es einfach nicht lassen können.

mensch mischa! ist es denn so schwer sich ein taxi zu nehmen?? geld hast du doch genug! :sauer2:

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 184


  Erstellt am 28. Dezember 2007 13:34 (#2)  |  Zitat Zitat
Schade Schade :heul:es geht weiter, meiner Meinung nach ist Mischa absolut in der falschen Umgebung. Wer schon mit Paris Hilton, Lindsay Lohan usw. rumhängt ist schon stark gefährdet. Ich hätte jedoch gedacht das Mischa genug Gripps hat so was nicht zu machen.
Hoffentlich zieht sie wieder nach London wo sie meiner Meinung nach hingehört. :zustimm:

Mfg Binn :lovemischa:

IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 28. Dezember 2007 14:19 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Binn:
Hoffentlich zieht sie wieder nach London wo sie meiner Meinung nach hingehört.


Da, wo sie dann wieder gleichermaßen halb nackt wie halb weggetreten wegen übermäßigen Konsums von Wir-wissen-nicht-was von einem Helfer aus dem Taxi zum Hotel geführt werden muss? - In dieser Umgebung sehe ich keine Verbesserung ... :(
Das Einzige, was Mischa in jüngerer Vergangenheit von ähnlichen Entgleisungen verschont hat (soweit wir dies überhaupt beurteilen können, ohne dabeigewesen zu sein), waren straffe Drehpläne!
Oh nein, im Britischen Einflussbereich gibt es sehr rustikale Trinksitten.* (Und dort ist man/frau sehr stolz drauf. :rolleyes2: )
___
* Und je nach Geldbeutel selbstverständlich noch weitere, populäre (mir nicht weiter bekannte) illegale Drogen.

-----------------------

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Felipo
the boy next door
**
ID # 115


  Erstellt am 28. Dezember 2007 15:53 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Auch wenn es in diesem Millieu jahrzehntelang gang und gebe sein sollte sich mit Rauschmitteln die Birne weg zu dröhnen (wobei Alk noch nicht mal das schlimmste ist), aber für die Versagertruppe um Lohan & Co. hab ich absolut kein Verständnis mehr - Talent hin oder her, kein normaler Mensch versetzt sich so oft so derbe in rausch. Bestes Beispiel ist unsere sog. "Princess of Pop"
Aus purer langeweile richten sich diese Personen zugrunde und werden weiterhin von anderen vergöttert - kein verständnis meinerseits!

-----------------------
Bei Fragen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an unsere Service-Hotline!

"Das komische an dieser Welt ist, dass die Dummen glücklich und die Schlauen voller Zweifel sind..."

Beiträge: 266 | Mitglied seit: Juli 2005 | IP-Adresse: gespeichert
sweetblack
Neuling
*
ID # 632


  Erstellt am 30. Dezember 2007 00:01 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:mad: neeeeeeeiiiiiiiiiiinnnnnnnnnn!!!!!!
so was darf ihr net passieren!!!!! meine schöne seifenblase zerplatzt :haeh:

Beiträge: 4 | Mitglied seit: Oktober 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 30. Dezember 2007 09:27 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Am Ende...


Ursprünglich sollte nebenstehende Collage vor allem die nunmehr maddictische Tradition des „Weihnachtshasen” fortsetzen – dieses Mal in verhüllender Funktion ins Bild gesetzt, bei jenem Ereignis, welches ich bis vor wenigen Tagen noch als den finstersten Moment dieses Mischajahres erachtet hatte ... :rolleyes2:

Begleitend sollte ein ebenso ausführliches, versöhnliches wie kritisches Fazit über das produktive Schaffen von Mischa in der zweiten Jahreshälfte folgen, das uns Fans die Hoffnung von bis zu sieben (!) oder gar acht Filmen mit ihrer Beteiligung für 2008 in Aussicht stellen sollte.

Eine schöne BescherungWarum der Artikel – die Idee dazu war schließlich schon länger herangereift und die Collage fertig montiert – sich dann doch nicht pünktlich zum Fest niedergeschrieben fand, vermag ich nicht zu sagen ... Waren etwa Gewissensbisse im Spiel, ich könnte inzwischen derart zahm (und alt) geworden sein, dass ich nun schon vor der Wahl meiner eigenen Worte zurückschrecke? Oder hatte ich am ersten Feiertag gar nicht zu sehr geschlemmt und das Beben in meinem Bauch waren bereits die Vorboten tiefster nachweihnachtlicher Erschütterung meines Mischaversums? Es bliebe natürlich auch noch Möglichkeit drei: Warum sich überhaupt die Mühe machen, liest ja doch keine Sau oder am Ende beschwert sich wieder jemand über mich, weil das nebenstehende Bild gegen die Boardregeln verstößt – u.a. weil die funda­men­ta­listi­schen Christmasteriker unter den Lesern die Verwendung des Weihnachtshasen als blasphemisch erachten könnten ... Tja, da ist es nun, das alte Bild – die Bescherung hingegen ist eine neue:



Schluss mit lustig.

West Hollywood, 27.12.2007 02:46. Mischa fährt Schlangenlinien und versäumt, beim Abbiegen zu blinken. Die Polizei hält Mischa an und nimmt sie in Gewahrsam. Vormittags wird Mischa gegen eine Kaution von 10.000 USD entlassen. Für den 28. Februar 2008 wurde die ausstehende Gerichtsverhandlung anberaumt.

Das vorläufige Fazit: Alkohol (1,2 Promille – erlaubt sind 0,8), Marihuana (früher am Tag) und Pillen (in Handtasche o. Handschuhfach) sind mit im Spiel.* Für mich war dies nur eine Frage der Zeit, denn bereits das ganze Jahr über waren Drogen bei Mischa im Spiel – legale und illegale – und dies bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten. Es handelt sich daher nicht um einen Zufall, wenn Mischa, aufgrund auffälliger Fahrweise, von der Polizei aufgegriffen worden ist. Auch stellt die gleichzeitige Anwesenheit von dreierlei Drogen den Beweis, dass diese alltäglicher Bestandteil von Mischas Leben und Persönlichkeit sind. Jegliche Bagatellisierung wie «Ja, jeder trinkt doch mal einen über den Durst, wenn die Stimmung gut ist» oder «an einem Joint dann und wann gibt es doch nichts auszusetzen» ist hier fehl am Platz!

Als Fan seit ihren frühen Tagen als Schauspielerin hoffe ich inständig, dieser peinliche Vorfall lässt Mischa endlich darüber nachdenken dass sie ihre Karriere, ihr Leben und ebenso die Leben anderer in Gefahr bringt, wenn sie so weitermacht. Darüber hinaus ist dies ein weiteres Beispiel unverantwortlichen Handelns einer öffentlichen Person die als Vorbild für eine Generation von Heranwachsenden gilt – oder sollte ich treffender sagen gehandelt wird?

Der Gedanke, den Namen Mischa Barton fortan weithin im gleichen alkoholisierten Atemzug mit der Nennung anderer Party-Persönlichkeiten ertragen zu müssen, ist ein schmerzlicher. Hoffentlich bleibt diese Entgleisung die letzte ihrer Art. Die Nachsicht von Werbepartnern, die Mischa für ihr makelloses Image entlohnen, hält nicht ewig ... und auch Webmastern könnte die Motivation abhanden kommen jeden Monat Geld und Zeit zu investieren, vor allem, wenn manche zur gleichen Zeit noch weitere (ebenso unbefleckte wie talentierte und darüber hinaus sehr erfolgreiche!) Jungstuten im Stall haben, nicht wahr, Enigma?
:frechgrins:


Was nun?

Ich wünsche Mischa alle erdenkliche Unterstützung, die sie jetzt braucht, um die kommenden schweren Tage zu meistern – von Anteilnahme über mahnende Worte bis hin zu den richtigen Fragen. Mischa täte gut daran, sich diesem Prozess der Selbsterkenntnis in vollem Umfang zu stellen und auch vor unangenehmen Einsichten über sich selbst nicht zurückzuschrecken. Die Flucht in trügerische Ausreden anzutreten, weil die Wahrheit schmerzt, bedeutet nichts anderes, als über kurz oder lang Schäden in Kauf zu nehmen, die am Ende möglicherweise nicht mehr reparabel sind.

Was die juristische Seite dieses Vorfalls angeht – schwer zu sagen, was Mischa dort bevorstehen könnte ... Sie ist zwar Ersttäterin, doch die Gleichzeitigkeit dreier Arten von Drogen bei derselben Gelegenheit würde mich als Richter schon nachdenklich stimmen – und das Fahren mit abgelaufener Lizenz zeugt leider auch nicht gerade von Verantwortungsbewusstsein, tut mir leid, Mischa. Um eine Therapie wird sie kaum herumkommen, allein schon, um ihre Fahrerlaubnis zurückzubekommen. Und sollte der Richter den Eindruck gewinnen, dass überdies eine Gefängnisstrafe vonnöten ist, könnte ich ihm dies auch nicht wirklich verübeln.

Wichtig ist vor allem, dass Mischa am Ende dieser Lebenskrise an Reife gewonnen haben sollte und klarer sehen kann, wo der Weg hinführt, als in den frühen Morgenstunden des 27. Dezember ...



Kommt gut (und sicher) ins neue Jahr!
Maddicted

_______
* ihr abgelaufener Führerschein sollte in diesem Zusammenhang auch nicht unerwähnt bleiben :ohman:

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 07. Januar 2008 17:11 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
heute morgen im frühstücksfernsehen auf sat1 haben die gezeigt , wie mischa gestern reumütig aus der kirche kommt.
sie war beim gottesdienst. :finster:
desweiteren haben sie gesagt, daß beim bluttest nicht nur alkohol gefunden wurde,
sondern auch marihuana.
in die kirche gehen, macht sich gut beim richter. :zwinker:

mischa wenn du einen chauffeur suchst, ruf mich an!!!! :biggrins:

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 08. Januar 2008 01:43 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Der Tragödie nächster Teil...


Zitat von Maddicted:
Der Gedanke, den Namen Mischa Barton fortan weithin im gleichen alkoholisierten Atemzug mit der Nennung anderer Party-Persönlichkeiten ertragen zu müssen, ist ein schmerzlicher.


Da haben wir’s schon ...
Und dazu noch in keiner geringeren Zeitung als der Sunday Times vom 6. Januar 2008:

[font=Times New Roman]Boozed-up bad girls are taking over the road
Hollywood starlets are not the only ones mixing drink and driving – British women
are increasingly breaking the law. Emma Smith reports on a dangerous new social trend



„And the example set by Hollywood actresses does contribute
– these are role models for young women.”
[/font]




Vorm Brunnen im lieblichen Parke

Zitat von mooniz:
in die kirche gehen, macht sich gut beim richter...

...denkt der Promi und macht sich weltweit¹ wahlweise zum: a) reuigen Sünder; b) Gesprächsthema; c) Affen. :rolleyes:

Zur Erklärung: An Neujahr wurde Mischa - nett, adrett und in KEDS - beim Ausführen ihrer beiden Vierbeiner im so ziemlich malerischsten Park von Beverly Hills von einem Paparazzo dabei abgelichtet, wie sie traurig und gedankenverloren ihre treuesten Freunde streichelte («In Dog we trust.»), tags darauf reumütig auf den Stufen einer katholischen Kirche («In God we trust.») - Verd... nochmal! Da ist doch tatsächlich dieser Fotograf von der tschechischen Agentur (derselbe vom Vortag?) auch schon wieder zur Stelle!
Nun gut. Natürlich steht es Mischas frei, zu tun oder zu lassen was immer sie möchte. Seltsam vielleicht jedoch, dass Mischa in den zurückliegenden vier Jahren schon bei so ziemlich allem im Bild festgehalten worden ist, außer...?! - Ja, genau das meinte ich: Beim Besuch einer Kirche.

Im Licht der Öffentlichkeit rückt sie dies ein weiteres Stück näher in Richtung von Paris Hilton, mit der Mischa ebenso ausdrücklich wie wiederholt in keiner Weise verglichen werden möchte, die diese vermeintliche Trumpfkarte des sich Fotografierenlassens beim Kirchbesuch - das „Reue-As” - ebenso nach ihrer letzten Alkoholfahrt ausgespielt hat. Mir kommt dabei Folgendes in den Sinn: «Man erkennt die Absicht und ist verstimmt.»² Hoffentlich zieht der vorsitzende Richter Ende Februar nicht ähnliche Schlüsse ... :rolleyes2:

_______
¹ denn sämtliche Tratsch- und Klatschredaktionen in TV, Druckwerken oder Internet sind mit dabei
² frei nach Goethe, Torquato Tasso (II.1)

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 184


  Erstellt am 12. Januar 2008 13:53 (#9)  |  Zitat Zitat
Hallo,
vielleicht habt ihr es schon mitbekommen aber Mischa soll sich in einem Radiointerview für ihr schlechtes Verhalten entschuldigt haben.
Zitat Mischa:
Natürlich bin ich zu hundert Prozent selbst verantwortlich dafür und ich bin ziemlich enttäuscht von mir selbst. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, außer dass ich nicht perfekt bin. Ich werde nie wieder so etwas Dummes tun

Ich hoffe sie hat es ernst gemeint und schaft es sich an ihr Wort zu halten.

Mfg Binn

IP-Adresse: gespeichert
Herz_der_Nacht
Fan
**
ID # 621


  Erstellt am 12. Januar 2008 19:55 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
So wie sie meinte sich in Zukunft von der LA Partyszene fernzu halten?
Ich meine man muss das Ganze ja nicht überdramatisieren,aber am Ende ändert die reine Absicht gar nichts.
Ich denke mehr als abwarten und die Entwicklung beobachten kann man eh nicht. Dass sie gerne mal einen über den Durst trinkt und dazu ein Tütchen raucht ist ja wohl auch allseitsbekannt, demnach war das Ganze ja viel weniger ein Ausrutscher, sondern schlicht die logische Konsequenz ihres Lebensstils.
War denn einer von euch ernsthaft von der Meldung "Barton unter Alkoholeinfluss am Steuer" überrascht?
Ich meine enttäuscht, ok, das waren wir vielleicht alle, aber überrascht?

Beiträge: 23 | Mitglied seit: September 2007 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 14. Januar 2008 17:00 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Binn:
Hallo,
vielleicht habt ihr es schon mitbekommen aber Mischa soll sich in einem Radiointerview für ihr schlechtes Verhalten entschuldigt haben.
Zitat Mischa:
Natürlich bin ich zu hundert Prozent selbst verantwortlich dafür und ich bin ziemlich enttäuscht von mir selbst. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, außer dass ich nicht perfekt bin. Ich werde nie wieder so etwas Dummes tun


link? quelle?

mischas schwester hat jetzt auch schlagzeilen produziert, angeblich hat sie zuviele pillen genommen,
in verbindung mit alkohol.
warum mischa manchmal ausrastet kan man evtl. nachvollziehen, aber mischas schwester??
schauspielerin? musikerin? irgendwas? ich glaube nicht...

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 184


  Erstellt am 14. Januar 2008 17:58 (#12)  |  Zitat Zitat
Link ? Kommt sofort :zwinker:
http://www.n-tv.de/902674.html

Das von Mischas Schwester hab ich auch schon gehört ich wollts nur nicht umbedingt hier schreiben wir sind ja schon genug schlechte Nachrichten von Mischa gewöhnt.
Aber wenn du es ansprichst, ich Hania(oder wie sie heißt) hat einfach nur zu viel Geld von Mischa bekommen und wollte als Dankeschön auch maul so coolsein wie ihre große Schwester.
(Meine Meinung)

Mfg Binn

P.S. Vielleicht hören wir ja noch Maddis Meinung dazu! :ruhe:

IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 12. April 2008 23:19 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
mischa ist am letzten donnerstag zu einer bewährungsstrafe von 3 jahren und
einer geldbuße von 2000dollar verurteilt worden.
das ist so milde ausgefallen, weil sie sich für schuldig befunden hat und
die menge an marihuana zu gering war.
hier mehr einzelheiten.
eigentlich habe ich drauf gehofft, daß maddi was dazu schreibt,
aber der ist noch im winterschlaf, glaube ich. :zwinker2:

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Enigma
Webmaster
******
ID # 9



-321-741-665
  Erstellt am 13. April 2008 19:26 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Da ist sie noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen; trotzdem der Schaden am Image bleibt :rolleyes: Das kann man eigentlich - in ihrem Beruf - nur mit einer gnadenlos guter Performance in einem kommenden Film wieder wettmachen - allerdings schlägt sie dabei hoffentlich nicht den selben Weg ein wie Lilo bei "Florence" *seufz*.

Ich werde im Laufe der nächsten Woche auf jeden Fall noch eine News dazu schreiben :)

Beiträge: 1450 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Deathrider
Moderator
*****
ID # 657



-423-808-634
  Erstellt am 16. April 2008 10:05 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Mischa Barton macht Deal mit Staatsanwaltschaft

Willkommen bei der Staatsanwaltschaft.
Gemäß ihres Deals mit der Staatsanwaltschaft machte Mischa Barton am Donnerstag keine
Aussagen zu einem minderschweren Delikt, das von einer Verhaftung für Trunkenheit am Steuer stammt.
Im Gegenzug wurde ihr eine Gefängnisstrafe erspart.
Ihr Anwalt Anthony Salerno erschien an Stelle des 22-jährigen ehemaligen O.C. California-Stars vor einem
Gericht in Beverly Hills.
“Sie ist sich im Klaren darüber, dass sie einen dummen Fehler gemacht hat”, teilte Salerno E! News mit.
“Sie ist mit dem Auskommen zufrieden und ist sich der Ernsthaftigkeit der Angelegenheit bewusst. Sie ist sehr froh, die Sache hinter sich gebracht zu haben.”
Für ihr Eingeständnis des Verkehrsdeliktes, ließen die Behörden eine Anklage für Marihuanabesitz fallen und minderten einen weitere Anklage für das Fahren mit einem ungültigen Führerschein, welcher, wie sich später herausstelle, nicht ungültig war sondern erst gar nicht existierte.
Richter H. Chester Horn Jr. verurteilte Barton zu drei Jahren auf Bewährung,
ein dreimonatiges Alkohol-Erziehungs-Programm, ein Bußgeld von $1.652 und zusätzliche Gebühren von $312.
Barton muss ihr Alkohol-Erziehungs-Programm bis zum 17. September abschließen.
Die Schauspielerin wurde in den frühen Morgenstunden des 27. Dezembers in West Hollywood angehalten, nachdem Polizisten bemerkten, wie sie zwischen zwei Spuren schweifte und ohne zu blinken links abbog.
Sie wurde einige Stunden festgehalten und dann auf Kaution in Höhe von $10.000 freigelassen.

Quelle: www.eonline.com

-----------------------

Beiträge: 13 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert



| Mischa Barton Germany | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2012 Tritanium Scripts