Mischa Barton Germany - Forum
Mischa Barton Germany - Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Artikel über Mischa
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 22. Mai 2006 19:14 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Logo - In Style
mother’s day 2006
Nuala & Mischa by Wayne Maser
Mischa Barton & Nuala Barton

Nuala on Mischa
„When I was 20 I was part of the flower-power hippie days of London. It was an innocent time, not like the revved-up days Mischa is part of now that she’s 20. But Mischa’s saving grace is that she laughs through it all. We never planned on her going into acting, but when she was 8 someone approached her about performing in a Tony Kushner play. It was an accident. With all the attention she gets, it’s important to me that Mischa be a genuine, nice person. I’m happy to say that message seems to have sunk in.”

Mischa on Nuala
„As a kid I was shy, probably because I moved from London and felt like an outsider in New York, where I was raised. I really came out of my shell when I started acting. I’m just so glad my mom let me act. She has always been supportive and watched me every night when I was onstage. I love my mom’s creativity and warmth, and her patience. I’m so like my mom, but we butt heads. We have some verbal sparring too. That keeps us healthy. I love having someone around who tells me off when I deserve it.” –D.H.
_____________________________
Source:
www.instyle.com (page 4 of 8)
Photo: Wayne Maser
Photo Assistant: Daniel Hughes

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 06. Juni 2006 14:21 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Mischa-Fans,

ich trage diesen Artikel vom 20. Mai jetzt nach, da im Netz zunehmend Gerüchte kursieren, dass Mischa beabsichtige, für ein Jahr zurück in ihr Mutterland England zu gehen, um dort Schauspielunterricht zu nehmen ...

Die in dieser Quelle genannte Zeitspanne erscheint mir da verlässicher, zumal Mischa sich kaum erlauben wird, an diesem wichtigen Punkt ihrer Karriere dem Business für ein ganzes Jahr ihren hübschen Rücken zuzukehren.


# Mädchen, komm bald wieder ... #
Maddicted

Achtung: Das folgende Interview enthält „den” SPOILER. :zwinker:

Logo - Newsweek
Newsmakers: Mischa Barton
Newsweek

Ausgabe vom 29. Mai 2006 - In diesem Jahr haben uns die Staffelenden der Serien einige tolle Cliffhanger beschert, doch nur „The O.C.” hat seinen Star getötet. Ramin Setoodeh sprach mit Mischa Barton.

NEWSWEEK: Ich möchte Ihnen mein Beileid aussprechen.
Mischa Barton:
Also, ich war richtig aufgeregt, dass ich nun sterben sollte, um ehrlich zu sein. Ich habe so ziemlich alles in dieser Rolle durchgemacht. Das war besser als einer dieser langweiligen Abschiede.

Werden Sie jemals in einer Traumsequenz zuückkehren?
Oh, Gott. Ich hoffe nicht. Das wäre armselig.

War es Ihre Entscheidung, die Serie zu verlassen?
Nein. Die der Produzenten. Aber ich denke, es ist wirklich das beste, nun Filme zu drehen. Ich habe auch darüber nachgedacht, mal einen Monat in London zu verbringen, dort zu leben und einen Schauspielkurs zu besuchen.

Aber Sie sind doch bereits Schauspielerin.
Manchmal tut es gut, zu seinen Wurzeln zurückzukehren.

Ihre Stimme hört sich tiefer an als im Fernsehen.
Ich habe wohl grundsätzlich einen transatlantischen Akzent, denke ich mal. Ich habe mit dem von mir dargestellten Charakter nichts gemeinsam. Wollen Sie mich auf den Arm nehmen? Ich wurde in London geboren und bin in New York aufgewachsen. Und sie ist eine überdrehte Person. Ich verstehe nicht, wie jemand so sein kann wie sie.

Sie sind gerade in New York. Werden Sie shoppen gehen?
Ich shoppe nur sehr selten. Ich würde nicht sagen, dass es zu meinen Hobbys zählt. Ich bekommen eine Menge Sachen geschenkt. Ich denke, ich darf mich glücklich schätzen.
[Zu jemand im Raum] Vorsicht. Ich habe einen Hund. Bitte lassen Sie sie nicht nach draußen.

Zu wem sprechen Sie gerade?
Zimmerservice. Zur Zeit wohne ich im Hotel und habe meinen Welpen dabei.

Werden Sie sie ausführen?
Ja. Sie hat SoHo oder Tribeca noch nie gesehen, und ich bin hier aufgewachsen, so denke ich, das ist überfällig. Aber es ist ein Albtraum, weil sie noch viel zu klein ist, um sie runterzulassen. Ich werde also mit ihr auf dem Arm herumspazieren, und dann sehe ich aus wie eines dieser Mädchen mit einem winzigen Hund.


_____________________________________________
www.msnbc.msn.com - newsweek (20. Mai 2006)
© Übersetzung: Maddicted (6. Juni 2006)
Mischa by Bryan BedderFoto: Bryan Bedder / Getty Images

„Ich war richtig aufgeregt, dass ich nun sterben sollte ... das war besser als einer dieser langweiligen Abschiede”, sagt Barton.


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
_Honigbienchen_
Fleissiges Bienchen
***
ID # 301


  Erstellt am 06. Juni 2006 15:31 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Warte mal,

das Interview kenn ich doch von wo her??? :finster:

-----------------------


~ Fashion Victim ~


Beiträge: 734 | Mitglied seit: Mai 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 06. Juni 2006 17:05 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von _Honigbienchen_:
Warte mal,


Ja, habe ich doch ... :zwinker:


Ich habe das Interview nämlich schon seit über zwei Wochen bei mir rumliegen und lediglich keine Muße gehabt, es in ganzer Länge (!) zu übersetzen.

Ich hätte es wohl auch nicht mehr getan, würden nicht überall - das habe ich bereits in der Einleitung zum Artikel deutlich zu machen versucht - Gerüchte die Runde machen, Mischa würde sich verbittert und heulend nach Good Old England zurückziehen, um dort endlich ihre zuhauf & vielerorts geschmähten Schauspielkünste aufzupäppeln - und dies für ein ganzes Jahr ... :(


Zitat von _Honigbienchen_:
das Interview kenn ich doch von wo her???


Mir ist - wie du dich erinnern wirst :rolleyes: - natürlich nicht entgangen, dass du seinerzeit bereits eine Teilübersetzung bei myfanbase.de aufgespürt hattest :), wofür du auch schon eine (Teil-)Belobigung erhalten hast.

Ich wüsste letzlich nicht, was dagegen spricht, dass ich auf Basis der Originalquelle nun eine vollständige Übersetzung erstellt habe und diese in aktuellem Bezug auf ansprechende Art und exklusiv in diesem Board präsentiere.


Maddicted

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Barti
Tart
**
ID # 27


  Erstellt am 06. Juni 2006 17:45 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also da ich ganz auf deine übersetzerischen Fähigkeiten setzte frage ich mich, was ist das für ein dämliches Interview???

Die Fragen sind dumm, die Antworten stimmen doch zur Hälfte nicht und die Antoworten wurde so dämlich zusammengeschnitten, das ist doch nicht mehr lustig.

Als Beispiel: Hat sie nicht mal gesagt, dass sie Marissa gut spielen und sich gut in ihre Lage versetzten kann? Also bitte!


Und Maddicted, deine Schrift sieht irgendwie größer aus als die von Maddi!?!

-----------------------


Beiträge: 331 | Mitglied seit: Januar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
_Honigbienchen_
Fleissiges Bienchen
***
ID # 301


  Erstellt am 06. Juni 2006 22:00 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@ Maddicted

Es spricht natürlich nix dagegen wenn du das Interview hier anzeigst.
Is ohne Spioler ja auch leichter zu lesen :P :totalhappy:

-----------------------


~ Fashion Victim ~


Beiträge: 734 | Mitglied seit: Mai 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Stan
Lawn Dog
**
ID # 296



-200-055-034
  Erstellt am 08. Juni 2006 21:19 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hierbei möchte ich Barti rechtgeben. Ich denke der Sinn bzw. die Wortwahl wurde hier etwas verfremdet, ansonsten muss ich meine Meinung von Mischa, einer netten und witzigen Person zu einer eingebildeten Frau umschwenken, was ich nicht möchte und auch nicht denke, dass dies wahrheitsgemäß wär.
Ich glaube kaum, dass Sätze wie "Wollen sie mich auf den Arm nehmen?" originalgetreu und vor allem richtig übersetzt worden , geschweige denn in ähnlicher Form vorgekommen sind.

-----------------------



Beiträge: 92 | Mitglied seit: Mai 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 09. Juni 2006 11:26 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Stan:
Ich denke der Sinn bzw. die Wortwahl wurde hier etwas verfremdet, ansonsten muss ich meine Meinung von Mischa, einer netten und witzigen Person zu einer eingebildeten Frau umschwenken...


„Heilige oder Hure?”

Auch Mischa ist nicht perfekt. Sie hat ebenso ihre Grauzonen wie jeder andere auch, manchmal hat sie auch schlecht geschlafen - dann sollte jeder besser einen großen Bogen um sie schlagen! :mad: Oh ja.

Manchmal gibt Mischa auch Interviews, in denen sie große Geheimnisse ausplappert - so geschehen um den 17. Mai 2006, vor etwas mehr als drei Wochen, also. Das ist hochgradig unprofessionell! Die Entschuldigung, sie habe nicht wissen können, dass dieses Gespräch (das sie einem Hollywood-Klatschmagazin gegeben hat) bereits vor einem gewissen TV-Ereignis ausgestrahlt würde, lasse ich nicht gelten - das liegt, im freundlichsten Sinne interpretiert, „irgendwo zwischen dumm und dreist”.

Um meine wirklich üble Laune darüber ein wenig abklingen zu lassen, habe ich mich übrigens damit abgeregt, die nette Muttertagslobhudelei fürs Forum zu basteln. :zwinker:


Nächster Punkt. Ich habe obiges Interview nicht geführt. Auch habe ich schon bessere gelesen, wenige jedoch. :rolleyes2:
Es ist leicht auszumachen, dass hier Antworten (z.B. 1 und 5) auf mehrere Fragen (die wir nicht kennen, die aber wahrscheinlich in der Printausgabe der Newsweek vom 29. Mai vollständig nachzulesen sind - hat jemand Zugriff darauf?) zu einer Antwort vermengt worden sind. Da keine Auslassungszeichen [...] gesetzt worden sind, kann ich diese Nahtstellen zwar erahnen, aber ich weiß es eben nicht sicher. Ich kann nur übersetzen was dort steht, durch kunstvolle Interpretation (durch meine Person) läse sich manches vielleicht netter, wäre aber nicht wahrheitsgemäß.
Ich habe als Mitglied dieses Forums meine „kritische Distanz” in Sachen Mischa nicht an der Garderobe abgegeben, wohl achte ich beim Übersetzen aber darauf, dass Mischa gut aussieht, selbstredend, doch nur, wenn ihre Worte das auch gestatten.

Auch - und insbesondere - habe ich in einem eigenen Kasten erklärt, warum ich dieses Interview überhaupt (noch) ausgewählt hatte.


Danke für die Aufmerksamkeit
Maddicted

P.S.
Zitat von Barti:
Und Maddicted, deine Schrift sieht irgendwie größer aus als die von Maddi!?!


Das musst dur mir noch einmal erklären ... Ich nehme an, du meinst die Schrift in den Interviews?! - Das ist ein Kompromiss zwischen TBB-Code bei gleichzeitigem Einsatz von html und die Auslesung dieses Mixes durch IE oder Mozilla.

-----------------------

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 305


  Erstellt am 09. Juni 2006 13:09 (#9)  |  Zitat Zitat
Hallo!

Weiß jemand, welche Rasse ihr Hund ist?

Ich hab zwei süsse Bolonkis, die jetzt 3 Welpen bekommen
haben.

Krissi


----- edit by -----
Wer diese Frage HIER beantwortet, wird auf kleiner Flamme geröstet ... :sauer:
--- Maddicted ---


Maddicted: Wie nett! Ein freundliches aufgeschlossenes Forum! Sind hier alle so wie du???

IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 09. Juni 2006 17:13 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Krissi:
Maddicted: Wie nett! Ein freundliches aufgeschlossenes Forum! Sind hier alle so wie du???


Hallo Krissi

Nein, die anderen sind nicht so schüchtern wie ich ... :rolleyes2:

Fragen nach Hunden und anderen Haustieren sind u.a. hier Thema. :)
(Dort findest du auch bereits seit 14:19 Uhr deine Anfrage beantwortet.)


Stets zu Diensten
Maddicted

-----------------------

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Barti
Tart
**
ID # 27


  Erstellt am 10. Juni 2006 09:25 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Maddicted:
Zitat von Barti:
Und Maddicted, deine Schrift sieht irgendwie größer aus als die von Maddi!?!


Das musst dur mir noch einmal erklären



Tja, der Gag ist wohl nicht ganz aufgegangen, mal gucken ob es jetzt klappt:
Zitat von Interview:
Ihre Stimme hört sich tiefer an als im Fernsehen.



Zitat von Barti:
Und Maddicted, deine Schrift sieht irgendwie größer aus als die von Maddi!!!



Ja, mein Gott, nicht jeder Witz kann auf gehen, war auch schlecht formuliert!!! Der nächste wird besser.

Zumindest habe ich diesmal keinen Beitrag gelöscht, das ist auch schon mal eine Besserung!!!!!!!!!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Barti

-----------------------


Beiträge: 331 | Mitglied seit: Januar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 10. Juni 2006 09:59 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Uffff. :veryhappy:

Und ich dachte schon, mit dem Artikel sei was nicht in Ordnung ... :zwinker:


Sagt der Fährmann zum Übersetzer... :D
Maddictd

-----------------------

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 23. April 2007 16:28 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail

Logo - YOU magazine
YOU magazine

Mischa Barton: Little Miss Sunshine
By JANE GORDON
Skin awareness for everyoneBeneath a palm tree on a beach, Mischa Barton is trying to shield her beautiful face from the sun.

Effortlessly slim in a tiny bikini (she has just eaten a huge breakfast) she appears to be exactly the kind of Californian beach babe that she played in The OC, the television series that made her famous.

Except that this isn’t Orange County, we are in Miami and Mischa is not here for fun or even for some new acting role; she is here to deliver a serious message.

In fact, she reveals with a long low rumble of laughter, if this weren’t a cause close to her heart she wouldn’t be on the beach at all.

But as the „face” of this year’s SAFE (Skin Awareness for Everyone) @Superdrug campaign - run in conjunction with the Institute of Cancer Research - the beach was the obvious choice of location for pictures that will publicise 21-year-old Mischa’s involvement.

«It’s just such an important message to get across to people - especially young people who tend not to be that sun aware,» she says.

«Skin cancer is now the most commonly diagnosed cancer in the UK affecting over 70,000 people each year.

It was such an honour to be invited to do this. So here I am back on a beach covered in sunscreen,» she says, pushing a wisp of her hair out of her eyes.

Mischa’s aversion to beaches started, she admits, when she was 15 and had been newly cast as Marissa Cooper in the series that would propel her to fame and turn her into a teen icon.

Her memories of working on the beach during her three seasons on the cult show (she died in a car crash in the finale of season three) still, despite the heat, send a shiver down her spine «Because I am so fair skinned it used to take hours in make-up to achieve that Californian bronzed look.

I think it was worst for myself and Adam Brody - who played Seth - because we were both so pale and it was just a constant thing for us, being pursued by the make-up team with their fake tan,» she says with another self-deprecating laugh (she laughs a lot).

Mischa’s presence on the beach today is noble not just because of her aversion to the uncomfortable mix of sun, sand and fake tan but also because escaping from the image of the Californian beach babe has been something of a mission for her in the 18 months since the untimely death of her character.

Mischa was, in fact, a serious actress long before she joined The OC and she is anxious to remind the world that she has an acting range that goes well beyond the spoilt girl she played in the series.

Born in London, the second of three daughters of financier Paul Barton (who hailed from Manchester) and photographer Nuala Quinn (of Irish descent), Mischa spent the first four years of her life in Hammersmith.

The family moved to New York when her father’s job was relocated to the city and by the time Mischa was eight she knew she wanted to be an actress.

Nuala (who is with us in Miami) recalls being rather surprised that her second daughter was so determined to act (her eldest daughter Zoe, 28, is a barrister in London and her younger daughter Hania, 18, is about to go to university).

Mischa’s first major role came in Tony Kushner’s Broadway play Slavs! in which the eight-year old starred alongside Marisa Tomei.

«She was quite a shy little girl in one sense but when she got on that stage - and I was sitting paranoid in the front row - it was as if she was born to it,» says Nuala.

«I am anything but a stage mum - academic achievement was always the first priority in our family - and I was terrified for her because she had to do a Russian accent and it was a big role, so I said to her, „If you are not having fun you don’t have to do this.”

But she was very happy and I saw this different side of her. She is very determined, very stoic.» (Mischa affectionately rolls her eyes as her mother recounts this story).

In the years between her eight-year-old debut and her 15-year-old entrance to The OC Mischa appeared in 15 films.

In addition to her critically acclaimed role (at 11) in Lawn Dogs she took small roles in The Sixth Sense and Notting Hill and the fall-out of her success was a rather divided family life.

Nuala would accompany Mischa as she worked on location while Hania stayed in New York with her father.

After she was cast in The OC the family relocated to Beverly Hills, where Mischa had her own self-contained apartment in the garden of the family home.

Since leaving the show she has carefully chosen roles in independent films rather than in big-budget movies.

There is little doubt that later this year - when those films are released - Mischa will re-emerge as one of the most exciting actresses of her generation (she is also in discussion to star in a west end theatre production of Arthur Miller’s A View from a Bridge).

Sir Richard Attenborough, who directed her in the much anticipated World War 2 saga Closing the Ring, likens Mischa to a young Vivien Leigh and last year encouraged her to attend a summer Shakespeare course at RADA.

«Sir Richard is one of my favourite people, he is a blessing to all actors. He is very calm, very considerate and he really gets on your wavelength.

I play a young Shirley MacLaine [who plays a character called Ethel Ann] which was very daunting,» she says as we sit down in her trailer to talk.

Mischa also has a role in Virgin Territory - a reworking of Boccaccio’s 14th-century The Decamaron - which will be released in September.

It does slightly worry her that, while she waits for her work to hit the screens, she has acquired a reputation as an It-girl.

Her ravishing looks have won her many advertising endorsements (she has appeared in campaigns for Monsoon, Accessorize, Neutrogena and Keds shoes) and put her in the forefront of the clutch of young women (alongside Paris Hilton, Nicole Richie and Lindsay Lohan) who dominate world of young celebrity.

«I think these days working in this industry as a young actress brings with it a healthy dose of miscellaneous press attention.

I don’t think I have let it distract me from my main goal - which is to be a serious actress - but it’s very easy to get caught up in that process of being followed by the paparazzi and somehow becoming more interested in your image than in your real career. There is definitely a dichotomy between the two.»

«Whenever I get upset by press coverage I remind myself that the great thing about coming off a show like The OC, which generated so much publicity, is that it gives you the power to be able to do things like the SAFE campaign,» she says, although in between eating and playing with her little dog Ziggy - who goes everywhere with her - she has been avidly studying half a dozen American celebrity magazines.

Mischa does not, she says, resent the press interest in everything she does (on the day we meet there have been newspaper pictures purporting to show cellulite on the back of her perfect thighs) because she understands that it is an inevitable part of contemporary life.

«Nowadays people have a voracious appetite for information on actors which comes, I think, from the explosion of reality television.

In some ways I think its kind of nice that fans relate to actors as people because it brings you into contact with the real world - otherwise you could get very caught up in an artificial Hollywood existence.»

Nonetheless, Mischa is reluctant to talk too much about her private life.

She will not comment, for instance, on her recent break-up with her boyfriend, musician and ex of Paris Hilton, Cisco Adler (they split up after naked pictures of him appeared on the internet) and nor will she talk about any of the other possible suitors in her life (she stars opposite Hayden Christensen in Virgin Territory).

These days Mischa’s most constant companions are Ziggy and her other dog Charlie (a nervous rescue hound back home in California).

Is she, I suggest, more interested in dogs than boys?

«Yes,» she says, with a peal of laughter. «My dog is always my boyfriend. Charlie is the best - I got him when I broke up with Brandon Davis [actor and member of the Hilton/Richie/Lohan crowd] and he will always be my number one man and he knows that.

The dogs are a huge part of my downtime. Actually, it’s shocking how much you can become consumed by them.»

The other subject - apart from boys - that Mischa would like to avoid is the „size zero” issue.

She resents the fact that she is sometimes portrayed as having an unhealthy relationship with food (from what we see she clearly eats very, very well) and the way she is often twinned with Nicole Richie (more of an „aquaintance” than a friend, interjects Nuala).

«I am a normal weight. I understand the responsibility that comes with a role in a TV show that is watched by millions of teenagers.

I am not surprised that kids go, „Wow, Marissa wears these clothes and I want to look like her,” but the thing is that I am naturally this shape.

I have a very fast metabolism and it is sometimes annoying when you are compared to people who are clearly not naturally that way.

I am sensitive to people like Nicole who have body issues but I am always pretty much the same weight.

I am active but I don’t exercise apart from walking the dogs and I eat pretty healthily and pretty much what I want,» she says.

Mischa insists that „99 per cent” of the time she leads a „surprisingly average” life with her family and still lives in the apartment in their home.

How does she see her life developing as she moves forward into her mid-twenties? Does she foresee marriage and a family?

«Who knows what will happen in the next few years but for now, work is just so consuming.

It has to come first for a while,» she says, as she slathers yet more sunscreen on her porcelain skin and braces herself for another costume change (a yellow bikini this time) and yet more posing beneath a palm tree.

«Oh, sometimes it’s difficult to believe I have put Orange County - and the beach - behind me.» she says with a giggle as she leaves the trailer and takes her place, once more, on a stretch of pale, sun-drenched sand.

A percentage of profits from sales of Solait, Superdrug’s suncare range, is being donated to SAFE. For more information on SAFE@Superdrug tel: 0208 684 7000 (www.superdrug.com), or the Institute of Cancer Research, tel 0800 731 9468 (www.icr.ac.uk/safe)


MISCHA’S BEAUTY SECRETS

What is your best beauty tip? Make sunscreen part of your daily beauty routine.

What is your worst beauty habit? Playing with my hair. I play with my split ends all the time.

Who is the most beautiful woman you have ever met? Kate Moss, she is really hot.

Who gave you the best beauty advice? My mum. She has always been an inspiration and always covered me in sunblock as a child.

What is your favourite beauty treatment? I love massages.

How do you keep your skin looking flawless? I drink a lot of water and I find that my skin is better when I am paying attention to my diet. I don’t eat a lot of dairy and I juice a lot. I drink spinach-based juice to get my five vegetables a day.

What is your favourite make-up? I love YSL mascara, Rachel Perry lip balm and Shu Uemura foundation.

What is your perfect pick-me-up Sleep. I will go to bed at 10pm just for the pleasure of sleeping and not wake up till 10am the following day.
___________________________________________
Source:
YOU magazine, Saturday April 31, 2007

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 23. September 2008 14:21 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das britische Presseorgan The Sun empfiehlt sich jüngst als unverzichtbare Quelle für lesenswerte und fundierte Informationen über Mischa Barton. Um ungetrübtes Lesevergnügen zu gewährleisten, habe ich den folgenden Artikel übersetzt. Nur so, denke ich, kommen die Kultiviertheit der sogenannten englischen yellow press und ebenso das typische Understatement, die vornehme britische Zurückhaltung, angemessen zur Geltung ...




Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Enigma
Webmaster
******
ID # 9



-321-741-665
  Erstellt am 23. September 2008 16:13 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hört sich der vorletzte Abschnitt so nicht besser an?!

"...Selbst das graue Kleid schien aus dem Kleiderschrank einer Bibliothekarin gestohlen zu sein..."

Dann klingt es nicht ganz so nach Babelfish :frech: :D

Beiträge: 1450 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Nachtjäger
Tart
**
ID # 406



-193-810-592
  Erstellt am 23. September 2008 17:20 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:zwinker: vorallem der letzte Satz, ob sie dachte es wäre ein Faschingsball :rolleyes2: grausam. :biggrins:
wobei ich doch zugeben muss, dass das Make-up bisschen arg, crm crm, gewöhnungsbedürftig aussieht und einfach nicht passt!

Beiträge: 272 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 23. September 2008 18:14 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Enigma:
Hört sich der vorletzte Abschnitt so nicht besser an?!

"...Selbst das graue Kleid schien aus dem Kleiderschrank einer Bibliothekarin gestohlen zu sein..."

Dann klingt es nicht ganz so nach Babelfish :frech: :D


Nun, hätte ich tatsächlich ein Übersetzungsprogramm genutzt, wäre speziell jenes von dir bemängelte Komma mit nachgestelltem Nebensatz mutmaßlich die einzige Übereinstimmung mit meiner Übersetzung.

Da ich jedoch, allein in einem einzigen Satz, bekanntlich mehr Kommata unterbrigen kann als 10 andere Internetuser - zusammen in deren gesamten Leben, wohlgemerkt - wird dieser, von mir präferierte Satzbau, mit größter Wahrscheinlichkeit jedenfalls und eben, um, nicht zuletzt, das britisch Distunguierte deutlicher hervorzuheben, wohl so beabsichtigt gewesen sein, oder?! :zwinker: :biggrins:

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 16. Oktober 2008 11:11 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail



Ja, bei solchen Bekundungen muss frau sich wirklich an den Kopf fassen, Mischa. :rolleyes2:


--- EDIT - 17. Okt 2008 14:30 ---


Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Nachtjäger
Tart
**
ID # 406



-193-810-592
  Erstellt am 16. Oktober 2008 16:57 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Maddicted:


Ja, bei solchen Bekundungen muss frau sich wirklich an den Kopf fassen, Mischa. :rolleyes2:



ja, jetzt lässt sie sich betrunken im taxi rumfahren oder wie?! :biggrins:

Beiträge: 272 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 16. Oktober 2008 21:22 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
na, immerhin!!!!
wenigstens fährt sie nicht mehr dicht durch die gegend
und mal ehrlich, sie hat doch genug kohle für ein taxi.

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert



| Mischa Barton Germany | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2012 Tritanium Scripts