Mischa Barton Germany - Forum
Mischa Barton Germany - Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: S04E16 - Das Ende
Maddicted
The One and Only
*****
ID # 12


  Erstellt am 30. September 2007 04:16 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
[OT: The End]


Den wenigen Momenten zum Ende hin, die diese letzte Folge einer dereinst sehenswerten TV-Serie zumindest ein wenig erträglicher gestalten, gelingt es nur schwerlich, nicht von einem gigantischen Strudel gequirlter Scheiße mitgerissen zu werden.

Mal angenommen, es gäbe es eine solche Instanz, man hätte den Machern verbieten sollen, die Erinnerung an die magischen Momente der ersten Episode durch deren Einspielung in dieses unwürdige Finale zu besudeln.

Der Gedanke liegt nahe, OC-Erfinder (und Showrunner) Josh Schwartz für ein Riesenarschloch zu halten, dass er es wagen konnte, seinen Schauspielern wie uns Zuschauern über 16 Episoden hinweg einen derart lieblos zusammengereimten Schwachsinn zuzumuten. Knappe 8 Minuten Besinnlichkeit zum Ende der letzten Folge, um die frustrierten Zuschauer noch rasch mit ein wenig Nostalgie zu übertölpeln, kommen eher einem billigen Taschenspielertrick gleich denn als aufrichtiger Versuch, Wiedergutmachung zu betreiben.

Ruhe in Frieden, O.C., California und - so mein inniger Wunsch - mögen die DVD-Boxen dieser Staffel in den Regalen der Kaufhäuser verrotten ...

Einer Depression nur knapp entronnen
Maddicted


P.S. Gratulation an Mischa, dass es ihr gelungen ist, sich rechtzeitig feuern zu lassen! - so ist ihr dieser Tiefpunkt wenigstens erspart geblieben.

Beiträge: 1491 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Nachtjäger
Tart
**
ID # 406



-193-810-592
  Erstellt am 30. September 2007 15:14 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
;), ich muss ehrlich gestehen, dass ich so gut wie keine Folge der 4.Staffel gesehen habe, außer die zwei allerersten, aber dann konnte ich ein paar mal nicht und ich habs dann auch vergessen bis ich schließlich gar nicht mehr daran dachte O.C. anzu gucken, was früher echt unmöglich gewesen wäre! Aus purem Zufall hab ich vorhin die letzte Hälfte der letzten Folge gesehen und ich war auch irgendwie geschockt... ich hab schon ungefähr gewusst, was alles passiert ist, da ich ja immer die Zusammenfassungen der Folgen gelesen habe, als sie in den USA ausgestrahlt wurde und ich war ehrlich gesagt auch enttäuscht. Alles wirkte so unecht und einfach total doof... die Geschichte ist auch echt einfach nur blöd. Baby hier, Erdbeben da, Hochzeit da vorne(mal ehrlich: als Fan wartet man ewig auf eine Heirat von Seth und Summer und dann soll das in 10 sekungen abgewickelt sein?!... ist doch einfach unglaublich, da war ja die Julie-Caleb-Hochzeit die Hochzeit des Jahrhunderts dagegen!..naja, was will man machen) ... jetzt ist es endgültig vorbei und die erste und zweite Staffel von OC werden die einzigsten in meinem DVDregal bleiben :D und die hab ich sehr sehr lieb!

Beiträge: 272 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Lena
Lawn Dog
**
ID # 498


  Erstellt am 30. September 2007 20:09 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich fand die letzte Folge echt gut, aber auch sehr traurig. Naja was nicht gut war... dass alles auf einmal kam, Taylor und Ryan kamen wieder so schnell zusammen dann das baby dann die hochzeit.Spannender wäre es gewesen wenn sich all diese Ereignisse über die ganze Staffel verteilt hätten.
Naja und der Schluss der Staffel gabs ehe schon bei you tube :egal:

mfg Lena

-----------------------

Beiträge: 131 | Mitglied seit: November 2006 | IP-Adresse: gespeichert
mooniz
Kiki-Fan
***
ID # 175


  Erstellt am 30. September 2007 20:33 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ich fand die letzte folge ziemlich schlecht. vor allem diese enormen zeitsprünge waren für mich nicht nachvollziehbar.
dann noch, das haus der cohens ist schrott, aber das haus von summer blieb ohne schäden?? sehr komisch... :finster:
dann ist auf einmal das baby da und seth und summer heiraten plötzlich.
dieses hin und her mit ryans vater und julie: was soll das?? sie hätte sich doch längst entscheiden können und
was die beziehung an sich angeht, habe ich ja schon gesagt, total daneben! geht's noch!? :sauer2:

zum schluß haben sie marissa nochmal gezeigt, aber auch nicht so richtig, weil sie nur im vorbeifahren gezeigt wurde und
dann die letzte szene mit ryan und dem kleinen jungen, kann ich zwar verstehen, aber viel zu unglaubwürdig.

die vierte staffel war, bis auf die ersten ein, zwei folgen, wo es noch um marissa ging, was für'n arsch.
hätte man sich sparen können.
diese tolle serie ist mit dem austieg von mischa den bach runter gegangen, aber ich bin der meinung,
daß das nie passieren durfte mischa gehen zu lassen.
man hätte noch viel mit der serie anfangen können, wenn man nicht ständig das tempo so hochgehalten hätte.
ich glaube nicht, daß die serie so schlecht geworden wäre, wäre mischa dabei geblieben. :D

aber was soll's, egal... :finster:

grüße
ralf

-----------------------
'save the cheerleader. save the world!'
www.kirsten-dunst.org


Beiträge: 463 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Enigma
Webmaster
******
ID # 9



-321-741-665
  Erstellt am 02. Oktober 2007 00:21 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von mooniz:
diese tolle serie ist mit dem austieg von mischa den bach runter gegangen, aber ich bin der meinung,
daß das nie passieren durfte mischa gehen zu lassen.
man hätte noch viel mit der serie anfangen können, wenn man nicht ständig das tempo so hochgehalten hätte.
ich glaube nicht, daß die serie so schlecht geworden wäre, wäre mischa dabei geblieben. :D



Ich würde es jetzt nicht ganz an einer Person festmachen, denn die anderen Charaktere hatten auch ihre Fangemeinde. Keine Frage, Mischa war populär (man sieht es ja an den *hust* geistreichen Gästebucheinträge, welche nach wie vor anhalten :egal: ), aber es gab zig Faktoren, die dafür sorgten, dass das Interesse an der Serie nachgelassen hat.
Warum und wieso das Ganze zustande gekommen ist, wird man wohl nie erfahren ... es sei denn es gibt ein Galileo Special mit den wahren Hintergründen :totlach: Ich persönlich konnte mich zum Beispiel mit Taylor und Kaitlin bestens anfreunden und auch Bullit ist mir irgendwie ans Herz gewachsen *beng* :lachen: Leider hat man diesen Figuren nicht den Entfaltungsspielraum gegeben, den sie meiner Meinung nach gebraucht bzw. verdient hätten.

Bei der letzten Folge hatte man extrem den Eindruck, dass die Macher noch möglichst viel unterbringen wollten und irgendwie das Serienende zu spät angepackt haben. Die dauernden Zeitsprünge waren echt nervig und als die Folge mit "6 Monate später" anfing - jeder wird sich noch an die erste Folge dieser Staffel erinnern :rolleyes: - erschlich mich ein ungutes Gefühl. Wie zu Beginn des 4. Aktes stellte man sich unweigerlich die Frage, wie es zu all dem kommen konnte. Durch den enormen Zeitsprung haben sich die Schreiber mal einfach wieder alle Freiheiten genommen und munter nach Belieben darauf losgebastelt. Ich sag nur: Duldet Dr. Roberts selbst nach 6. Monaten immer noch jede beliebige Person in seinem Haus oder ist er mittlerweile an "Abwesenheit" gestorben :ohno:

Also in dem Zusammenhang lobe ich mir das Ende einer jeden Star Trek Serie, die sind zwar auch nicht immer optimal gewesen, haben aber wenigstens das Fanherz erfreut :frechgrins: Außerdem war in dieser Folge außer dem bereits erwähnten Bullit und seine Gringos kaum etwas komisches da :haeh:

Insofern kann man nur sagen, gut das es vorbei ist und man sich nun voll auf HEROES konzentrieren kann :zwinker2: DAS sind noch Serien mit Format, die einem fesseln und süchtig machen. In diesem Sinne, Save the cheerleader, save the world :loveforever:

Eni

Beiträge: 1450 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Mia@OC
Lawn Dog
1x verwarnt
**
ID # 595


  Erstellt am 10. November 2007 22:26 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich hab die 4.Staffel auch nicht so wirklich mit verfolgt denn ich warte auf die DVD-Box,dass macht nämlich mehr Spaß da kann ich mir so viele Folgen rein ziehen wie ich will.
Im Fernsehen muss ich immer auf die nächste Folge warten,ich bin eben etwas ungeduldig :veryhappy:
Aber wenn die DVD-Box am Markt erscheint hoffe ich so schnell wie möglich eine kaufen zu können und dann kann ich bei diesem Thema auch mitreden. :zwinker2:
Doch bis dahin dauert es leider noch :heul:
Ich hab mir auch nicht durch gelesen was Enigma geschrieben hat, sry!(war ein bisschen zu lang) :traurig2:

-----------------------
Mischa Barton vs. Marissa Cooper

Beiträge: 93 | Mitglied seit: Juli 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Norden_2.0
Lawn Dog
**
ID # 689



-772-317-22
  Erstellt am 10. Juni 2009 16:11 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das wars also...

Ich muss sagen. Ich bin sehr enttäuscht von der 4ten Staffel.
Für mich liegt die Reizlosigkeit nicht nur darin, das Mischa nicht mehr mit spielt sondern auch in den letzendlich total uninteressanten Handlunssträngen.

Ich habe wirklich versucht bei der Stange zu bleiben.
Aber nach dem Volcok verhaftet wurde verlor die Staffel jeden interessanten Punkt für mich.
Die letzten Folgen habe ich mich nur noch gelangweilt.
Kein Spannung... Gar nichts...
Das Beben bot zwar ein bischen Abwechslung aber so prall wars dann auch wieder nicht.

Nur die letzte Folge hat mich doch noch bewegt.
Wie sich alles verändert war schmerzhaft und als kurz Marissa zu sehen war musste ich heulen.
Aber dann wars ja schon vorbei...
Ein paar Ausblicke in die Zukunft und ich bin erlöst.
Zum Glück fängt Freitag die erste Staffel wieder an.
Da fehlen mir noch die ersten Folgen.
Dann wird alles wieder gut...

Beiträge: 80 | Mitglied seit: Februar 2009 | IP-Adresse: gespeichert



| Mischa Barton Germany | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2012 Tritanium Scripts